Blinddates

Als Blind Date bezeichnet man eine Verabredung zwischen zwei Menschen, die sich bislang nicht getroffen haben und nichts oder nur sehr wenig über einander wissen. Im engeren Sinne bezeichnet ein Blind Date ein Date, bei dem keiner ein Foto des anderen vorab gesehen hat.

Das Blind Date wird oft über Dritte vermittelt, etwa über einen Freund einer oder beider Personen. Oftmals werden Blind Dates über Kontaktbörsen, beispielsweise im Internet, organisiert.

Ziel eines Blind Dates kann zwar die klassische Partnervermittlung sein, vorwiegend werden Blind Dates speziell wegen der erotischen Spannung geschätzt, die sich die Partnersuchenden von der Verabredung erwarten. Ein Blind Date kann auch dadurch zustande kommen, dass sich die beiden Personen in einem Single Basar oder Internetchat kennengelernt haben.

Da sich die am Blind Date beteiligten Partner freiwillig auf diese Art der Kontaktaufnahme einlassen, haben sie bereits eine enge Vorauswahl möglicher Partner getroffen. Langfristige, soziale und genetische Auswahlkriterien der Partnerwahl, im engen Sinne sogar Kriterien wie das äußere Erscheinungsbild, werden zugunsten des kleinsten gemeinsamen Nenners, nämlich hat Interesse an spontanen Bekanntschaften, ausgeblendet oder erst später berücksichtigt. Selbst wenn in der Praxis vor einem Treffen eine weitere Vorauswahl stattfindet, bleibt kennzeichnend, dass die Beteiligten ihre “blinde Offenheit” für den möglichen Partner bis zum Moment der ersten Begegnung bewahren wollen. Wie der Flirt lebt das Blind Date vom Spiel mit sexueller Spannung. Es kann jedoch aufgrund der bereits getroffenen Vorauswahl noch offensiver geführt werden.

Mit dem Blinddateclub kann man sich auf aufregende Blinddates freuen.



Lust auf ein Blinddate?






Lust auf ein BlindDate?

Dein Vorname
Passwort:
Deine Handynummer:
Deine Postleitzahl:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*